Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft & Politik >> Politik, Gesellschaft

C 0121001 Theatertreff: RES PUBLICA

(Lich vhs-Geschäftsstelle, ab Fr., 25.10.2019., 21.30 Uhr )

Theater ist eine öffentliche Angelegenheit.
Theater ist ein Ort für Vielstimmigkeit.
Theater ist ein Anlass kommunikativer Reflektion und eine öffentliche Angelegenheit.


EINFÜHRUNG in die Spielzeit 2019/20 RES PUBLICA,
25. Oktober 2019 um 18.00 Uhr anschließend
"TYLL" nach dem Roman von Daniel Kehlmann
Großes Haus, Beginn 19.30 Uhr

"DER VORNAME" von Matthieu Delaporte und
Alexandre de la Patellièr
30. November 2019 / Großes Haus, Beginn 19.30 Uhr

"100 SONGS" von Roland Schimmelpfennig
29. Februar 2020 / Großes Haus, Beginn 19.30 Uhr

"ERINNYA" von Clemens J. Setz
19. Juni 2020 / Großes Haus, Beginn 19.30 Uhr

"NICHTS WAS UNS PASSIERT"
nach dem Roman von Bettina Wilpert
Termin wird bekannt gegeben / Studiobühne taT, Beginn 20.00 Uhr

Unter der "Regie" des Chefdramaturgen Harald Wolff, der den Theatertreff begleitet, treffen wir uns im Anschluss an die jeweilige Aufführung zum Gespräch.
Wir sehen, analysieren, loben, kritisieren, denken gemeinsam nach - mit Freude.

Neben der ausgewiesenen Seminargebühr entstehen Kosten für die Theaterkarten, die als Spezialabonnement vorab fällig werden.
Terminänderungen sind nicht auszuschließen!
Vom utopischen Gründergeist der frühen Entwicklungsjahre des Internets – als Ort des freien Wissens und der Unabhängigkeit - ist nicht mehr viel übrig. Regierungen zensieren das Netz und errichten elektronische Sperrzäune, Geheimdienste saugen gemeinsam mit Tech-Giganten private Nutzerdaten ab, Troll-Fabriken verbreiten Fake-News und torpedieren ganze Wahlkämpfe. Das Internet, so der bittere Befund, ist kaputt. Und niemand hat eine Strategie, wie man es reparieren kann. Viel schlimmer: Mit Sensoren, Kameras und Mikrofonen bauen wir unser eigenes Datengefängnis, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint. Tech-Konzerne wie Apple, Amazon und Google ließen Vertragsarbeiter reihenweise Audio-Mitschnitte ihrer Nutzer auswerten: Patientengespräche, Drogengeschäfte, Sex - minutiös wurde das Leben der Anderen protokolliert. Ist es mit der Privatsphäre endgültig vorbei?

Der Journalist und Buchautor Adrian Lobe analysiert in seinem Vortrag diese tektonischen Machtverschiebungen in der digitalen Gesellschaft, er erklärt die Fallstricke smarter Gadgets, die nicht die digitalen Diener sind, als die sie vermarktet werden, und er zeigt Lösungen auf, wie man sich aus dem Klammergriff der Datenkraken befreien kann.

Adrian Lobe studierte in Tübingen, Paris und Heidelberg Politik- und Rechtswissenschaft und arbeitet für verschiedene Zeitungen im deutschsprachigen Raum. 2016 wurde er mit dem Preis des Forschungsnetzwerks Surveillance Studies ausgezeichnet, 2017 erhielt er den ersten Journalistenpreis der Stiftung Datenschutz.

Die Veranstaltung wird LIVE GESTREAMT über Zoom. Ein Live-Chat bietet Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen. Nach Anmeldung unter www.vhs-kreis-giessen.de erhalten Sie den Link zu den Livestreams per E-Mail. Weitere Informationen: Tel. 0641/ 9390-5700; E-Mail kvhs.giessen@lkgi.de

Kursnummer-Eingabe nur mit Zahlen

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Sprachen

Kultur

Arbeit | Beruf

Gesundheit

Spezial

Newsletter-Anmeldung

Unsere aktuellen vhs@home-Kurse

Deutsch als Unterrichtssprache - Basisseminar
ab 31.08.2020, Lich, vhs-Haus 2020, Raum 010/ A + B (EG)

Programmheft

Zum Download auf das Programmheft klicken

Qualitätstestierung

Kontakt

Volkshochschule | Landkreis Gießen

Kreuzweg 33
35423 Lich

Tel: (0641) 9390-5700
Fax: (0641) 9390-5740
E-Mail: kvhs.giessen@lkgi.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters

Montag, Dienstag und Donnerstag:
09.00-12.30 Uhr und 13.30-15.30 Uhr

Mittwoch und Freitag:
09.00-12.30 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
telc.net
Volkshochschule.de