Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Natur, Umwelt, Nachhaltigkeit

Wie kann der eigene Garten bienenfreundlich gestaltet werden?
In diesem Vortrag werden neben grundlegenden Informationen rund um Wildbienen auch zahlreiche Tipps und Tricks zum nachhaltigen, bienenfreundlichen Gärtnern vermittelt.
Das geht am besten mit Bildern, die die faszinierende Lebensweise der Wildbienen sowie Beispiele für gelungene Bienengärten zeigen. Dabei geht es sowohl um konkrete Planungshilfen als auch um die Vorstellung unserer "pelzigen Bienenfreunde" unter ästhetischen Gesichtspunkten.
Der Vortrag wendet sich sowohl an Anfänger im Bereich Naturgarten als auch an Menschen, die schon Erfahrung mit diesem Thema haben.

Eric Fischer, Jahrgang 1961, in Laubach aufgewachsen, bekam die Liebe zur Natur in die Wiege gelegt. Seit frühester Kindheit beschäftigt er sich mit Tieren und Pflanzen seiner Heimat. Seit 40 Jahren im NABU-Deutschland aktiv, seit 30 Jahren Vorsitzender im NABU-Laubach. Ehrenamtlicher Schutzgebietsbetreuer eines Naturschutzgebietes in Laubach sowie des EU-Vogelschutzgebietes "Vogelsberg", Ortsbeauftragter für Vogelschutz in Laubach, Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz Hessen.
Die Planung und Anlage von Naturgärten brachte ihn schon früh auch auf das Thema "Insekten und Pflanzen", wobei es ihm die Wildbienen und Wespen besonders angetan haben. Leidenschaftlicher Naturfotograf. Hauptberuflich Lehrer an der Vogelsbergschule Schotten (Umweltschule).

F-3116601 Rundgang der besonderen Art - Grünberg mal anders!

(Externer Kursort, ab Sa., 18.09.2021., 14.30 Uhr )

Entdecken Sie Grünberg doch mal auf eine andere, etwas ungewöhnliche Weise. Viele Sagen und Legenden aus längst vergangener Zeit mit örtlichem Bezug zu Grünberg und der unmittelbaren Umgebung sind überliefert und werden auf diesem "Rundgang der besonderen Art" erzählt und erlebbar gemacht.
Kennen sie z.B. die Erzählung von den silbernen Kannen bei den Lochgärten, oder die Legende der entführten Leuchte vom Wald zwischen Grünberg und Mücke, dem "Linnes?". Diese und andere Sagen werden erzählt und verbunden mit Geschichten von altem Kräuterwissen und der Erklärung über die frühere Verwendung und Anwendung von uns bekannten oder weniger bekannten Kräutern, Pflanzen und Pilzen, die wir auf dem Rundgang finden.
Der Treffpunkt wird noch bekanntgegeben.

F-0116405 Insektennisthilfe bauen (Workshop)

(vhs-Haus Lich, ab Sa., 25.09.2021., 9.30 Uhr )

Sie möchten eine funktionierende Nisthilfe für Wildbienen und Wildwespen aufstellen?
In diesem Workshop bauen wir gemeinsam aus einem vorgefertigten Bausatz eine Wildbienen-Nisthilfe zusammen. Diese können Sie direkt im Anschluss aufstellen.
Es gibt rund 560 Wildbienen-Arten in Deutschland, die keine Nutzbienen zur Honiggewinnung sind, sondern unsere natürliche "wilde" Umwelt darstellen. In den röhrenförmigen Wildbienennisthilfen aus gebohrten Hartholzgängen können Sie eine Nisthilfe für bis zu 30 bis 40 der Wildbienenarten anbieten und diese fördern. Im Kurs wird auch erläutert, warum es genau diese Materialien sind, die Sie verwenden sollten und welche weitere einfache Nisthilfen Sie zu Hause herstellen können.
Neben grundlegenden Informationen zur Lebensweise rund um Honigbienen, Wildbienen und Wildwespen, werden auch zahlreiche Tipps und Tricks zur bienenfreundlichen Gartengestaltung vermittelt. Der Vortrag wendet sich Interessierte, die gern ein eigenes und individuell gestaltetes Insektenhotel hätten, etwas mehr über Wildbienen und deren Förderung erfahren wollen.
Und wichtig: handwerkliches Geschick ist absolut nicht erforderlich!
Das Material muss vorher im vhs-Haus Lich abgeholt und einige Löcher vor dem Workshop gebohrt werden.
Neben der Teilnahmegebühr fallen Materialkosten i.H.v. 60 Euro pro Haushalt an.

Dr. Kai Stahr, Jahrgang 1967, startete mit einer Gärtnerlehre und weiteren 4 Jahren als Gärtner in sein Berufsleben. Anschließend studierte er in Gießen Agrarwissenschaften, Umweltsicherung und Entwicklung ländlicher Räume. Zur Imkerei kam vor 8 Jahren und betreibt auch eine kleine Stadtimkerei mit Freunden in der Frankfurter Innenstadt.
Seit 20 Jahren arbeitet er in der Finanzindustrie als Marktforscher.

Zusammen mit Markus Lehleiter fördert er die Wildbienen mit www.wildbienenhotel.eu.

F-2416601 Rundgang der besonderen Art - Buseck mal anders!

(Externer Kursort, ab Sa., 25.09.2021., 14.30 Uhr )

Entdecken Sie Buseck doch mal auf eine andere, etwas ungewöhnliche Weise. Viele Sagen und Legenden aus längst vergangener Zeit mit örtlichem Bezug zum Busecker Tal sind überliefert worden und werden auf diesem "Rundgang der besonderen Art" erzählt und erlebbar gemacht.
Kennen Sie z.B. die Legende von dem "furchtlosen Jüngling aus Buseck - und wie er seinen Mut verlor, oder die Geschichte vom "Grenzreiter" im Eselswald bei Bersrod? Lassen Sie sich einladen zu einem "Spaziergang" in die Vergangenheit und erfahren Sie mehr vom Alltagsleben und "wie es früher war". Zusammen mit historischem Kräuterwissen und der Erklärung über die frühere Verwendung von uns bekannten oder weniger bekannten Kräutern, Pflanzen und Pilzen wird Geschichte greifbar und lebendig.
Der Treffpunkt wird noch bekanntgegeben.

F-0116455 Pilzexkursion

(Externer Kursort, ab So., 03.10.2021., 9.00 Uhr )

Wir suchen und bestimmen Pilze. Die Farben-, Formen- und Artenvielfalt wird dargestellt, Wissenswertes über die Stellung der Pilze im Ökosystem vermittelt. Unterschiede von Speise- und Giftpilzen werden aufgezeigt. Speisepilze werden nicht gesammelt.
Treffpunkt: Parkplatz bei den Peterseen zwischen Lich und Arnsburg
In diesem Seminar werden Vor- und Nachteile der Elektromobilität praxisnah vermittelt. Erfahren Sie mehr über Ladetechniken, Tageskilometerleistung, Zahlungstarife, Routenplanung etc.
Do., 7. Oktober: Sie erfahren, wie das Fahrzeug ökologisch und ökonomisch sinnvoll genutzt werden kann. Weiterhin besprechen wir die unterschiedlichen Ladetechniken, wie schnell die Fahrzeuge wieder einsatzbereit sind und welchen Einfluss das auf die Tageskilometerleistung hat.
Do., 14. Oktober: Lernen Sie unterschiedliche Ladesäulen, ihre Nutzung, Zahlungstarife und die internetgestützte Routenplanung kennen.
Sa., 16. Oktober: Bei einer Ausfahrt mit E-Autos erleben Sie E-Mobilität hautnah.
Lehrkräfte: Dipl.-Ing. (FH) Rainer Kling und Dipl.-Ing. (FH) Sven Jordan.

F-0237501 Herbstzeit - Erntezeit

(vhs-Haus Lich, ab Sa., 09.10.2021., 14.00 Uhr )

Im Herbst sind viele unterschiedliche Wildfrüchte und Beeren erntereif. Mit süßem Duft und satten Farbe laden sie uns zum Sammeln und Genießen ein. Einige "Un" - Kräuter haben nun kostbaren Samen gebildet, der die Bezeichnung "Superfood" zu Recht tragen darf. Ebenso können auch Wurzeln einheimischer Wildpflanzen in der "wilden" Kräuterküche verwendet werden. An diesem Nachmittag sammeln wir gemeinsam Wildfrüchte, Beeren und Co. Was wir "finden", wird gesammelt und bestimmt - die Wirkungsweise und mögliche Verwendungen werden erklärt. Kleine Kostproben werden zubereitet und selbstverständlich probiert.
Ihre parkartige Struktur macht Obstwiesen zu den artenreichsten Biotopen unserer Heimat. Historisch gewachsen und ehemals unverzichtbar, sind Obstwiesen heute meist nur noch durch gezielte Schutzmaßnahmen zu erhalten. Dabei pulsiert das Leben in der Obstwiese und Fledermäuse, Vögel, Schmetterlinge und Säugetiere lassen sich bei Tag und Nacht beobachten.
Lassen Sie sich überraschen vom vielfältigen Leben in der Obstwiese!

Eric Fischer, Jahrgang 1961, in Laubach aufgewachsen, bekam die Liebe zur Natur in die Wiege gelegt. Seit frühester Kindheit beschäftigt er sich mit Tieren und Pflanzen seiner Heimat. Seit 40 Jahren im NABU-Deutschland aktiv, seit 30 Jahren Vorsitzender im NABU-Laubach. Ehrenamtlicher Schutzgebietsbetreuer eines Naturschutzgebietes in Laubach sowie des EU-Vogelschutzgebietes "Vogelsberg", Ortsbeauftragter für Vogelschutz in Laubach, Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz Hessen.
Die Planung und Anlage von Naturgärten brachte ihn schon früh auch auf das Thema "Insekten und Pflanzen", wobei es ihm die Wildbienen und Wespen besonders angetan haben. Leidenschaftlicher Naturfotograf. Hauptberuflich Lehrer an der Vogelsbergschule Schotten (Umweltschule).

F-0111501 Kleine Einführung in die Astronomie und Kosmologie

(vhs-Haus Lich, ab Sa., 13.11.2021., 14.00 Uhr )

Wir leben in der Zeit mit den meisten Entdeckungen innerhalb der Astronomie.
Erst 1992 wurde der erste Planet außerhalb unseres Sonnensystems entdeckt - nun sind es bereits fast 5000! Die rasende technische Entwicklung u.a. der Teleskope und Computer macht es möglich: Fast tägliche neue Entdeckungen um Schwarze Löcher, fremder Planetensysteme, ganzer Galaxien undundund erweitern unser Bild vom Universum ständig.

Themen sind:
- Erde und Mond
- die 8 (ehemals 9) Planeten
- das Apollo-Programm
- die Voyager-Sonden
- die Mars-Missionen
- die Sonne
- die vielen Monde des Sonnensystems
- Geschichte und Zukunft der Raumfahrt
- andere Planetensysteme
- Außerirdisches Leben und Intelligenz
- die Größenverhältnisse im Weltall: vom Allerkleinsten zur Gesamtheit des Beobachtbaren
- die großen Erklär-Theorien: Urknall, String-Theorie, Relativitätstheorie, das Ende des Kosmos... .

Ziel des Kurses ist es, einen ersten / besseren Zugang zu dieser Materie sowie den aktuellen Stand der Forschung zu erfahren.
Frank Winterstein ist langjähriger Seminarleiter in der Erwachsenenbildung und beschäftigt sich seit 30 Jahren mit diesen Fragestellungen.

F-5110938 Klimawandel und Klimapolitik (Livestream)

(Online-Kurs, ab Do., 02.12.2021., 19.30 Uhr )

Mittlerweile gibt es aufgrund der erdrückenden wissenschaftlichen Evidenz keinen Zweifel mehr: die Ursache des Klimawandels ist der Mensch.
Wir sprechen vom Phänomen des anthropogenen Klimawandels. Noch ist die Zeit zum Handeln da, aber das Zeitfenster, das uns zur Verfügung steht, schließt sich.
Nur ein von der gesamten Staatengemeinschaft getragenes globales Abkommen kann die Erderwärmung aufhalten. Vor allem die politischen Entscheidungsträger müssen erkennen, dass Instrumente wie eine CO2-Bepreisung oder ein Emissionshandel wirksame, gerechte Maßnahmen darstellen, von denen -- wenn diese mit Sachverstand implementiert werden - alle Staaten profitieren können. Ist der EU Green Deal ein Schritt in die richtige Richtung?

Prof. Ottmar Edenhofer ist Direktor sowie Chefökonom am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Er ist einer der meistzitierten Wissenschaftler der Welt und berät als Experte für Umweltökonomik u.a. die OECD und die Vereinten Nationen.

Die Veranstaltung wird LIVE GESTREAMT über Zoom. Ein Live-Chat bietet Möglichkeit, sich nach dem Vortrag aktiv an der Diskussion zu beteiligen. Nach Anmeldung unter www.vhs-kreis-giessen.de erhalten Sie den Link zu den Livestreams per E-Mail. Weitere Informationen: Tel. 0641/ 9390-5700; E-Mail kvhs.giessen@lkgi.de
Ein "Spaziergang", beginnend im Winter, führt den Betrachter durch die Landschaft des Vogelsbergs und seiner tierischen und pflanzlichen Bewohner. Dabei zeigt sich der erloschene Vulkan erstaunlich vielgestaltig und sensibel. Denn der Klimawandel zeigt sich auch hier und stellt seine Bewohner vor neue Herausforderungen.

Eric Fischer, Jahrgang 1961, in Laubach aufgewachsen, bekam die Liebe zur Natur in die Wiege gelegt. Seit frühester Kindheit beschäftigt er sich mit Tieren und Pflanzen seiner Heimat. Seit 40 Jahren im NABU-Deutschland aktiv, seit 30 Jahren Vorsitzender im NABU-Laubach. Ehrenamtlicher Schutzgebietsbetreuer eines Naturschutzgebietes in Laubach sowie des EU-Vogelschutzgebietes "Vogelsberg", Ortsbeauftragter für Vogelschutz in Laubach, Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz Hessen.
Sie hämmern, graben, flechten, stochern und singen. Vielfältig und spannend ist das Leben heimischer Vogelarten. Manchmal im Verborgenen, manchmal offen und direkt vor unserer Haustür leben Vögel ihr Leben und faszinieren uns aus unterschiedlichen Gründen.
Der Vortrag gibt einen Querschnitt durch die Vogelwelt Deutschlands, von der Blaumeise bis zum Weißstorch.

Eric Fischer, Jahrgang 1961, in Laubach aufgewachsen, bekam die Liebe zur Natur in die Wiege gelegt. Seit frühester Kindheit beschäftigt er sich mit Tieren und Pflanzen seiner Heimat. Seit 40 Jahren im NABU-Deutschland aktiv, seit 30 Jahren Vorsitzender im NABU-Laubach. Ehrenamtlicher Schutzgebietsbetreuer eines Naturschutzgebietes in Laubach sowie des EU-Vogelschutzgebietes "Vogelsberg", Ortsbeauftragter für Vogelschutz in Laubach, Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz Hessen.

Kursnummer-Eingabe nur mit Zahlen

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Sprachen

Kultur

Arbeit | Beruf

Gesundheit

Spezial

Newsletter-Anmeldung

Top aktuelle Kurse – Jetzt Plätze sichern

Curvy Yoga - Online-Kurs
ab 26.08.2021, Online-Kurs
DANTE und die deutsche -Welt (und darüber hinaus) - Livestream
ab 27.08.2021, Online-Kurs
Linedance
ab 30.08.2021, Pohlheim-Garbenteich
Lebenshilfe, Tagesförderstätte, Turnhalle
Vital und entspannt im Beruf und Alltag mit Tai Chi und Qi Gong -Bildungsurlaub
ab 30.08.2021, vhs-Haus Lich
Qi Gong & Tai Chi
ab 31.08.2021, Pohlheim-Watzenborn-Steinberg
Volkshalle, Schulsaal 2
Yoga
ab 01.09.2021, vhs-Haus Lich
Yoga
ab 02.09.2021, vhs-Haus Lich
Grundkurs Zeichnen
ab 08.09.2021, vhs-Haus Lich
Hörpfade: Podcasts über die Veränderungen in unserer Region selbst produzieren
ab 11.09.2021, vhs-Haus Lich
Le tour de panorama de Laubach" - Wandern auf Französisch mit Picknick
ab 10.10.2021, Externer Kursort

Qualitätstestierung

Kontakt

Volkshochschule Landkreis Gießen

Kreuzweg 33
35423 Lich

Tel: (0641) 9390-5700
Fax: (0641) 9390-5740
E-Mail: kvhs.giessen@lkgi.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters

Montag, Dienstag und Donnerstag:
09.00-12.30 Uhr und 13.30-15.30 Uhr

Mittwoch und Freitag:
09.00-12.30 Uhr

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
telc.net
Volkshochschule.de