Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur >> Kunst, Kultur, Theater

E-4321151 Schreibwerkstatt Linden

(Linden, ab Di., 20.10.2020., 18.00 Uhr )

In einer Werkstatt wird Gearbeitet, in einer Schreibwerkstatt geschrieben. Manchmal ist
Schreiben auch Arbeit. Aus welcher Perspektive man auch das Schreiben betrachtet, am
Ende steht das Lesen. Schreiben ist ein Prozess, der verschiedene Phasen hat. In dieser
Schreibwerkstatt wollen wir uns diese Phasen einmal genauer anschauen und herausfinden,
welche uns am meisten gefällt und ob auch die Arbeit am Text Spaß machen kann. Aber in
erster Linie sollte gemeinsam geschrieben werden. Und gelesen.

E-0113601 Politische Lyrik - Tagesseminar mit Sven Görtz

(Lich vhs-Haus 2020, ab Sa., 24.10.2020., 10.00 Uhr )

Politik und Lyrik scheinen sich auszuschließen. Beschreibt nicht Lyrik die poetische, die schöne Seite der Welt? Und ist Politik nicht im Gegenteil die nüchterne Realität der Mächte und Interessen, die schlimmstenfalls zu Verfolgung und Unterdrückung führen kann?
Der Gegensatz ist nur scheinbar. Seit Tausenden von Jahren haben Dichterinnen und Dichter Lyrik verfasst, um gegen politische Missstände ihrer Zeit zu protestieren. Doch was unterscheidet lyrische Kritik von anderen Formen der Auseinandersetzung? Was unterscheidet lyrische Beschreibung von wissenschaftlichen Analyse? Und: kann politische Lyrik auch eine Form von Propaganda sein?
Auf diese und weitere Fragen gibt Sven Görtz in seinem Seminar "Politische Lyrik" Antworten. Er liest und bespricht internationale Texte aus über 2500 Jahren: von den Anfängen feministischer Literatur in der Antike durch die griechische Dichterin Sappho, über Höhepunkte romantisch revolutionärer Lyrik bei Hölderlin, Shelley und Novalis, über Rimbaud und T.S. Eliot, über Tucholsky, Brecht und Lasker-Schüler bis in unsere Gegenwart.
Sven Görtz sagt: "Mein Seminar ist kein trockenes Literaturseminar. Ich möchte mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eintauchen in die spannende Welt lyrischen Lebens, in der ein Text von 1753 vielleicht mehr über unsere heutige Zeit aussagt als manch ein aktueller Bericht."
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen sämtliche Texte in Kopie. Buchanschaffungen sind nicht erforderlich.
Songs sind schön, sie erfreuen uns, bringen uns zum Tanzen, zum Mitsingen, zum Nachdenken und Nachspielen. Songs handeln von der Liebe und unserem Leben in der Welt. Und hier wird es spannend: Denn dadurch mischen sich Songs immer auch ins politische Leben ein und kommentieren und erzählen. Sie bewegen dabei unser Herz mehr als Analysen oder Vorträge zur politischen Situation und Entwicklung.
Sven Görtz, Singer/Songwriter und Hörbuchsprecher, stellt eine Auswahl von sehr unterschiedlichen politischen Songs ins Zentrum seines außergewöhnlichen Seminars, unter anderem von Bob Dylan, Leonard Cohen, John Lennon, Kate Bush und anderen.
Das Seminar ist als ungezwungener Begegnungsort zum gemeinsamen Analysieren und Diskutieren konzipiert. Sven Görtz stellt unterschiedliche Versionen, auch Videos zu einzelnen Songs vor, beleuchtet Hintergründe und weiß manche Anekdote zu erzählen. Sven Görtz wird auch selbst singen: Songs aus seinen aktuellen Programmen zu Bob Dylan und Leonard Cohen sowie eigenen Stücke.
Das Seminar bietet eine einmalige Vielfalt:
- Treffpunkt für alle, deren Herz für Musik schlägt
- Eine andere Form von politisch-philosophischer Bildung
- Text- und Musikanalyse
- Und nicht zuletzt ein kleiner Englisch-Sprachkurs - Vokabeln lernen mit Leonard Cohen! Auch nicht schlecht!

E-0221156 Zeit für Geschichten

(Lich vhs-Haus 2020, ab Di., 03.11.2020., 18.30 Uhr )

Wenn die Tage kürzer werden, (er)finden, teilen und deuten wir unsere Geschichten. Wer gerne Erzähltexte schreibt, (vor)liest und/oder sich darüber in einer aufgeschlossenen Gruppe austauschen möchte, ist hier richtig!
Wir stellen uns selbst ausgewählte (gerne auch selbst verfasste) kürzere Erzählungen wie Kurzgeschichten oder Märchen vor, um auf diese im gemeinsamen Gespräch zu reagieren. Indem wir uns den Text aneignen, erkennen wir, was er für uns bedeutet - und dabei erfahren wir durch unsere Interpretationen auch so einiges über uns selbst. Womöglich inspiriert uns das, was wir in dem einen oder anderen Text entdeckt haben, sogar zum Verfassen neuer Geschichten... Je nach Bedarf wird es dafür Schreibzeiten im Kurs geben.

E-0121200 vhs trifft Klassik

(extern - nicht im vhs-Haus Lich, ab Fr., 11.12.2020., 19.30 Uhr )

Begeisterte Klassikfreunde und "bekennende Musikbanausen", "distanziert Neugierige" und Musikenthusiasten werden gemeinsam mit dieser Erlebnisreihe angesprochen.
Wir besuchen vier hr-Sinfoniekonzerte in der Alten Oper Frankfurt.
Vor Konzertbeginn erfolgt jeweils eine fachkundige Einstimmung durch Vitalina Pucci, Musikwissenschaftlerin.

Freitag, 11. Dezember 2020
MAHLER 9
ANDRÉS OROZCO-ESTRADA (Dirigent)
GUSTAV MAHLER
Sinfonie Nr. 9 D-Dur

Freitag, 15. Januar 2021
BOLÈRO
IGOR LEVIT (Klavier)
CONSTANTINOS CARYDIS (Dirigent)

CHARILAOS PERPESSAS - Christus Sinfonie
WOLFGANG AMADEUS MOZART- Klavierkonzert Nr. 22 Es-Dur KV 482
WOLFGANG AMADEUS MOZART - Maurerische Trauermusik c-Moll KV 477
MAURICE RAVEL - Boléro

Freitag, 26. März 2021
SCHOSTAKOWITSCH 4
ANDRÉS OROZCO-ESTRADA (Dirigent)
PEKKA KUUSISTO (Violine)
BRYCE DESSNER
Violinkonzert (Auftragswer des hr - Uraufführung)
DMITRI SCHOSTAKOWITSCH
Sinfonie Nr. 4 c-Moll op. 437

Freitag, 18. Juni 2021
ABSCHIEDSKONZERT - ANDRÈS OROZCO-ESTRADA
Principal Guest
HILARY HAHN (Violine)
WIENER SINGVEREIN
ANDRÉS OROZCO-ESTRADA (Dirigent)

ALEXANDER VON ZEMLINSKY - Psalm 13 op. 24
ALBERTO GINASTERA - Violinkonzert op. 30
ARNOLD SCHÖNBERG - Frieden auf Erden op. 13
RICHARD STRAUSS - Also sprach Zarathustra op. 30

Die Konzertkarten werden als Mini-Abo für unser Kooperationsprojekt aufgelegt. Die Karten der Alten Oper gelten gleichzeitig als Fahrausweis gemäß den Bestimmungen des RMV.
Die Kosten für die vier Konzertkarten sind in der ausgewiesenen Gebühr enthalten.

E-0113602 Politische Lyrik - Seminar mit Sven Görtz

(Lich vhs-Haus 2020, ab Sa., 24.04.2021., 10.00 Uhr )

Politik und Lyrik scheinen sich auszuschließen. Beschreibt nicht Lyrik die poetische, die schöne Seite der Welt? Und ist Politik nicht im Gegenteil die nüchterne Realität der Mächte und Interessen, die schlimmstenfalls zu Verfolgung und Unterdrückung führen kann?
Der Gegensatz ist nur scheinbar. Seit Tausenden von Jahren haben Dichterinnen und Dichter Lyrik verfasst, um gegen politische Missstände ihrer Zeit zu protestieren. Doch was unterscheidet lyrische Kritik von anderen Formen der Auseinandersetzung? Was unterscheidet lyrische Beschreibung von wissenschaftlichen Analyse? Und: kann politische Lyrik auch eine Form von Propaganda sein?
Auf diese und weitere Fragen gibt Sven Görtz in seinem Seminar "Politische Lyrik" Antworten. Er liest und bespricht internationale Texte aus über 2500 Jahren: von den Anfängen feministischer Literatur in der Antike durch die griechische Dichterin Sappho, über Höhepunkte romantisch revolutionärer Lyrik bei Hölderlin, Shelley und Novalis, über Rimbaud und T.S. Eliot, über Tucholsky, Brecht und Lasker-Schüler bis in unsere Gegenwart.
Sven Görtz sagt: "Mein Seminar ist kein trockenes Literaturseminar. Ich möchte mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eintauchen in die spannende Welt lyrischen Lebens, in der ein Text von 1753 vielleicht mehr über unsere heutige Zeit aussagt als manch ein aktueller Bericht."
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen sämtliche Texte in Kopie. Buchanschaffungen sind nicht erforderlich.

Kursnummer-Eingabe nur mit Zahlen

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Sprachen

Kultur

Arbeit | Beruf

Gesundheit

Spezial

Newsletter-Anmeldung

Unsere aktuellen Kurshighlights

Norwegisch A1 kompakt für Anfänger/-innen
ab 20.03.2021, Lich, vhs-Haus 2020, Raum 110 (OG)
Klöppeln
ab 21.10.2020, Lich, vhs-Haus 2020, Raum 108 (OG)
Intuitives Bogenschießen
ab 23.10.2020, Extern-nicht im Hause-
Polnisch A1 für Anfänger/innen mit Vorkenntnissen
ab 24.10.2020, Buseck, Gesamtschule Busecker Tal
Kreatives Schmuckgestalten
ab 07.11.2020, Lich, vhs-Haus 2020, Raum 111 (OG)

Qualitätstestierung

Kontakt

Volkshochschule | Landkreis Gießen

Kreuzweg 33
35423 Lich

Tel: (0641) 9390-5700
Fax: (0641) 9390-5740
E-Mail: kvhs.giessen@lkgi.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters

Montag, Dienstag und Donnerstag:
09.00-12.30 Uhr und 13.30-15.30 Uhr

Mittwoch und Freitag:
09.00-12.30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Anmeldeformular zum Download

Informationen zum Gesundheitsschutz

AGB's zum Download

 

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
telc.net
Volkshochschule.de