Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kalender

Veranstaltungen am 03.06.2019:


B 4316404 Praktische Bestimmung von Wildpilzen

(Linden, ab Mo., 03.06.2019., 20.00 Uhr )

Die Freude am Sammeln wildwachsender Pilze lockt alljährlich viele Naturfreunde in Wald und Flur. Doch oft decken die Kenntnisse nur wenige Arten ab, die meist zur Gruppe der Röhrlinge wie Marone und Steinpilz gehören. Hieraus ergibt sich ein für die Ökologie des Waldes ungünstiger, weil einseitiger Sammeldruck: Zu viele Sammler/innen konkurrieren um dieselben wenigen Arten - und gehen dabei oft leer aus! Im Kurs hingegen werden Vertreter anderer Pilzgruppen vorgestellt. Einen besonderen Schwerpunkt bilden die Blätterpilze, an die sich Laien allein oft nicht heranwagen. Wichtiger und verbindlicher Bestandteil des Kurses ist ein bewährtes Bestimmungsbuch, von dem Kopien zum Selbstkostenpreis erstanden werden können. Nach einer Vorbesprechung und Einführung in die wichtigsten Artengruppen anhand von Lichtbildern folgen vier Exkursionen, bei denen die Pilze direkt am Fundort besprochen und bestimmt werden. Eine Führung wird im Sommer angeboten und kurzfristig bekannt gegeben, sobald genügend Pilze im Wald fruchten. Drei weitere Exkursionen mit feststehenden Terminen finden im Herbst statt.
www.nabu-linden.de

Mo., 03. Juni 2019:
Vorbesprechung und Einführung,
20.00-21.30 Uhr, Anne-Frank-Schule, Linden

im Sommer (Termin wird noch bekannt gegeben):
15.00-18.00 Uhr, Treffpunkt am Parkplatz Waldrand Jägerschneise, Linden-Forst

Sa., 05. Okt. 2019:
15.00-18.00 Uhr,Treffpunkt am Parkplatz am Bahnübergang der Landstraße Gießen - Pohlheim-Watzenborn

Sa., 19. Okt. 2019:
14:00-17:00 Uhr, Wehrholz Dornholzhausen

Sa., 26. Okt. 2019:
14.00-17.00 Uhr, Parkplatz Oberhoff

B 3150374 Stressbewältigung im beruflichen Alltag - Bildungsurlaub

(Grünberg, ab Mo., 03.06.2019., 9.00 Uhr )

Das Phänomen Stress, seine Ursachen und Wirkungen im beruflichen Alltag werden analysiert und die Teilnehmenden werden für ihren eigenen Umgang mit berufsbezogenen Stresssituationen sensibilisiert. Der Kurs vermittelt neben der Theorie eine praktische Einführung in die Progressive Muskelentspannung (PME) nach Dr. Jacobson. Die PME ist als eine der wirksamsten Methoden bekannt geworden, um negativen Stress abzubauen. Außerdem wird im Kurs das Körperbewusstsein durch Achtsamkeitsübungen geschult. Erhöhte Achtsamkeit für den eigenen Körper kann verhindern, dass sich unbemerkt Anspannungen und Verspannungen aufbauen, die zu vielfältigen Beschwerden wie z.B. Kopfschmerzen, Magenproblemen, Rückenschmerzen, Schlafmangel führen. In diesem Bildungsurlaub können sich neue Einsichten entwickeln. Die breite Wirkung von Stress wird veranschaulicht und neue Verhaltensimpulse für einen entspannteren Lebensstil werden gegeben.
Teilnahmevoraussetzung: Offenheit für die Auseinandersetzung mit persönlichen Stressfaktoren und Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit.
Die Kursleiterin ist Diplom-Pädagogin und Heilpraktikerin.
Mittagessen (inkl. Wasser und Apfelschorle) kann pro TN dazu gebucht werden für 15 € pro Tag

B 0750414 Deutsch als Unterrichtssprache

(Hungen, ab Mo., 03.06.2019., 9.00 Uhr )

Mit dem Seminar 'Deutsch als Unterrichtssprache' werden die Teilnehmenden auf das erfolgreiche Bestehen der "Deutschprüfung zum Nachweis der deutschen Sprache als Unterrichtssprache" vorbereitet, die die Hessische Lehrkräfteakademie (LA) abnimmt.
Das Seminar wendet sich an folgende Zielgruppen:
a) ausgebildete Lehrer aus Mitgliedsstaaten der EU, die einen "Antrag auf Anerkennung eines Lehrerdiploms aus anderen Mitgliedsstaaten der EU" stellen;
b) ausgebildete Lehrer aus Staaten außerhalb der EU, die einen Antrag auf Überprüfung der Gleichwertigkeit ihres Lehrerdiploms mit einem hessischen Lehramt stellen;
c) Lehramtsstudierende an hessischen Universitäten, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, die sich zur Ersten Staatsprüfung melden (sofern sie ihr Studium nach dem Inkrafttreten der VO zur Umsetzung des HLbG-UVO vom 16.03.2005 begonnen haben).

Anforderungen an die Prüfung:
In der o.a. Prüfung der Hessischen Lehrkräfteakademie müssen Deutschkenntnisse auf Niveaustufe C2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) nachgewiesen werden. In ihr ist sicher zu stellen, "dass die Bewerber die Lehrerrolle im Hinblick auf ihre Deutschkenntnisse in jeder Hinsicht erfüllen können. Dies betrifft das sprachlich präzise und differenzierte Erklären und Präsentieren von Inhalten in der angemessenen Fachsprache ebenso wie Unterrichtskommunikation mit SchülerInnen und Elterngespräche, das korrekte Deutsch bei Tafeltexten, Klausurkommentaren sowie allen anderen berufsspezifischen Kommunikationszusammenhängen auch außerhalb des Unterrichts."

An neun Arbeitstagen wird den Teilnehmenden eine sprachliche Vorbereitung bzw. eine intensive Aufarbeitung der noch fehlenden Kompetenzen geboten. Zusätzlich liegt der Schwerpunkt auf der intensiven Schulung der Phonetik - das Aussprachetraining findet teilnehmendenorientiert statt. Auf die Erweiterung des Wortschatzes wird ebenfalls großer Wert gelegt.

Pädagogische Inhalte allgemeiner Art stehen im Mittelpunkt neben der Akzentuierung der berufsspezifischen kommunikativen Alltagskompetenzen wie: Schüler- und Elterngespräche führen, Elternabend leiten; Klassenfahrt organisieren; Klassenkonferenz leiten; Protokoll schreiben; formale Fragen erörtern; Simulationen verschiedener Gesprächssituationen durchführen; Präsentation von Themen zu Fachthemen.

Täglich sind Grammatikübungen integriert; an zwei Terminen besteht die Möglichkeit, die ganz spezifischen Fragen zu erörtern, ebenso werden Materialien zum weiteren individuellen Üben vorgestellt.
Desweiteren werden die kommunikativen Kompetenzen mit dem Schwerpunkt hinsichtlich des Fachunterrichts erweitert. Zur Vertiefung der Inhalte werden die fachspezifischen didaktisch-methodischen Themen anhand aktueller Materialien erarbeitet. Die gewählte Methodenauswahl ist auf den Schulalltag übertragbar. Eine regelmäßige Reflexion des eigenen Lernprozesses gehört als unabdingbarer Bestandteil zum Kurskonzept. Hospitationen an den Schulen vor Ort runden die neuntägige intensive Qualifizierung ab.
Interessierte sprechen uns wegen weiterer inhaltlicher Details bitte an: Tel. (0641) 93 90 - 57 23.

Link zur Anreise mit Bus oder Bahn: (Kursort: vhs-Haus Lich, Kreuzweg 33, 35423 Lich)
http://www.vgo.de

Link zur Information zu Übernachtungsmöglichkeiten in Lich:
http://www.lich.de/hotels-restaurants/wohnen-schlafen/

Kursnummer-Eingabe nur mit Zahlen

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Sprachen

Kultur

Arbeit/Beruf

Gesundheit

Spezial

Veranstaltungskalender

Juli 2019
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
1 234567
8 91011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Wir suchen immer wieder

engagierte und kompetente Kursleiter/-innen auch gerne mit neuen Kursideen.

Bei Interesse freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre email.

Telefon: (0641) 93 90 - 5700

Mail: kvhs.giessen@lkgi.de

Kontakt

Volkshochschule Landkreis Gießen

Heinrich-Neeb-Str. 17
35423 Lich

Tel.: 0641 9390 - 5700
Fax: 0641 9390 - 5740
E-Mail: kvhs.giessen@lkgi.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag, Dienstag und Donnerstag:
09:00 - 12:30 Uhr und
13:30 - 15:30 Uhr
Mittwoch und Freitag:
09:00 - 12:30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Download Jahresprogramm 2018/2019

Anmeldeformular zum Download

AGB´s zum Download

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
telc.net
Volkshochschule.de