Ausstellung „Zusammenwachsen in Mittelhessen“

Vom 01. Mai bis 03. September 2024 hängt die Foto-Ausstellung „ZusammenWachsen in Mittelhessen“ des Adinet Mittelhessen in der vhs Lich aus und kann zu den Öffnungszeiten besichtigt werden.

Mit der Kampagne „ZusammenWachsen in Mittelhessen“ wollen wir das Bewusstsein für Vielfalt als Chance und Potenzial für die Gesellschaft stärken. Wir wollen aufzeigen, dass Mittelhessen eine weltoffene Region ist, in der kein Platz für Diskriminierung ist. Unsere Kampagne zeigt, dass Menschen immer mehr verbindet als sie trennt – unabhängig von ihrer geschlechtlichen Identität, ihrer ethnischen Zugehörigkeit, ihrer Hautfarbe, ihren physischen und geistigen Fähigkeiten, ihrer sexuellen Identität, ihrer Religion oder Weltanschauung, ihrem Lebensalter und ihrer sozialen Zugehörigkeit.

Unsere Kampagne legt das Augenmerk auf die verbindenden Elemente von zwischenmenschlichen Beziehungen und nicht auf die – oft vermeintlichen – Unterschiede, die unsere Gesellschaft spalten und trennen.  Es soll zudem aufgezeigt werden, dass Vielfalt ein Gewinn für alle ist und gleichzeitig soll das Bewusstsein für unterschiedliche Formen von Diskriminierung gestärkt werden. Ziel ist es auch, dass wir einen Dialog schaffen und Diskriminierungsformen durch Sensibilisierung und (Selbst-)Reflexion reduzieren und nicht reproduzieren.

Unterstützt wurden wir von dem Fotografen Christian Griese, der die Menschen unserer Kampagne und ihre Gemeinsamkeiten für uns festhielt.

Die Menschen, die sich für unsere Kampagne fotografieren ließen, wurde nach ihren gemeinsamen Interessen, Einstellungen und Hobbies von uns zusammengebracht.  

Unsere Ausstellung umfasst 18 Fotogeschichten mit je einem beschreibenden Slogan zur gemeinsam ausgeübten Tätigkeit. 9 der Fotos stehen als Mesh-Banner im Format 59,4 x 84,1 cm zum Aufhängen zur Verfügung und weitere 9 Fotogeschichten als Alu-Dibond im Format 50 x 70 cm zum Aufstellen oder Hängen.

Unsere Ausstellungsstücke können kostenfrei für eine Dauer von maximal vier? Wochen gemietet werden. Es besteht die Möglichkeit die gesamte Ausstellung zu mieten, sowie einzelne Motive, wobei es sich hierbei um mindestens drei Ausstellungsstücke handeln sollte, damit der Inhalt der Kampagne auch erfasst werden kann.

Anfragen zur Ausstellung und Miete der Ausstellungsstücke können Sie bei Markéta Roska oder Teresa Gimbel stellen:

Markéta Roska (sie/ihr)
E-Mail: marketa.roska@lkgi.de
Telefon: 0641-9390 1732

Teresa Gimbel (sie/ihr)
E-Mail: teresa.gimbel@lkgi.de
Telefon: 0641-9390 1790

Herausgeber der Ausstellung ist AdiNet Mittelhessen www.adinet-mittelhessen.de, mit den Kooperationspartnern Landkreis Gießen und Antidiskriminierung Mittelhessen e.V.

Gefördert durch die Antidiskriminierungsstelle des Landes Hessen beim Hessischen Ministerium für Soziales und Integration.

Das könnte Sie auch interessieren