Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten

gemäß Art. 13 Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Datenerhebende Organisationseinheit

Volkshochschule Landkreis Gießen, Kreuzweg 33, 35463 Lich

Zweck der Datenverarbeitung

Aufgabenerfüllung im Rahmen der Zuständigkeit der Volkshochschule Landkreis Gießen

Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

DS-GVO Art. 6 Abs. 1e, Hessisches Weiterbildungsgesetz (HWBG), Satzung der Kreisvolkshochschule

Folge einer Nichtbereitstellung von Daten

Die Nichtbereitstellung von erforderlichen Daten zieht im Regelfall eine Nichtgewährung der Kurs- und/oder Prüfungsanmeldung nach sich.

Dauer der Speicherung der Daten bzw. Kriterien für die Festlegung dieser Dauer

Ihre Daten werden nach Erhebung bei der Volkshochschule Landkreis Gießen so lange gespeichert, wie dies für die Aufgabenerfüllung erforderlich ist.

Zur Dauer der Speicherung aus fachlicher Sicht können weitere gesetzliche Aufbewahrungspflichten hinzukommen – in diesem Fall werden diese Daten bis zu 10 Jahren aufbewahrt. Mitgeteilte Bankdaten werden nach Widerruf der Einzugsermächtigung, erfolgreicher Bezahlung des Kursbeitrages bzw. bei Dauerlastschriftmandaten 36 Monate nach letztmaliger Inanspruchnahme gelöscht. In diesem Fall werden ihre Daten für jegliche andere Verwendung außer ggf. zulässiger Postwerbung gesperrt.

Sie haben nach Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und Hessischem Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) das Recht auf

• Auskunft (Art. 15 DS-GVO, §34 BDSG, §33 HDSIG)

• Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)

• Löschung (Art. 17 DS-GVO, §35 BDSG, §34 HDSIG)

• Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO, §35 BDSG, §34 HDSIG)

• Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO); dieses Recht gilt nicht für Daten, die auf Grundlage oder aus anderen Gründen im öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt verarbeitet werden

• Widerspruch (Art. 21 DS-GVO, §36 BDSG, §35 HDSIG)

• Widerruf (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)

Folgen eines Widerspruchs gegen die Verarbeitung der Daten / eines Widerrufes einer Einwilligung

Widerspruch und Widerruf gelten immer für die Zukunft, so dass die genannten Folgen entweder ab Eingang bei der Volkshochschule Landkreis Gießen oder zu einem genannten späteren Termin eintreten.

Landkreis Gießen
Der Kreisausschuss
vertreten durch Frau Landrätin Anita Schneider
Riversplatz 1-9
35394 Gießen

Telefon: 0641 9390-0
E-Mail: info@lkgi.de

Landkreis Gießen
Der Kreisausschuss
Behördliche Datenschutzbeauftragte
Riversplatz 1-9
35394 Gießen

Telefon: 0641 9390-0
E-Mail: datenschutz@lkgi.de

Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Postfach 3163
65021 Wiesbaden

Telefon: 0611 1408-0
E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de

Betroffene Personen haben das Recht, sich über vermutete oder tatsächliche Verstöße des Landkreises Gießen gegen die Datenschutz-Grundverordnung bei dieser Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nur für die Zwecke verarbeitet, für die sie erhoben werden. Dies führt ggf. dazu, dass Daten bei der betroffenen Person mehrfach erhoben werden müssen, es sei denn, eine Zweckänderung ist aufgrund gesetzlicher Regelung oder Einwilligung zulässig.