Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft & Politik >> Politik, Gesellschaft
Seite 1 von 4

C 0223131 Fingerspitzengefühl

(Lich, ab Sa., 07.09.2019., 13.00 Uhr )

Plastisches Gestalten mit Ton. Sehend und Nichtsehend in die Tiefe gehen und gestalten.
Mit-Fühlen, Nach-Fühlen, Vor-Fühlen. Ein inklusives Projekt zum Mitmachen.
Ort: vor dem alten Marstall in Lich (Schloßgasse 2)

C 1121302 Tracht - Kleiderkonvention einer vergangenen Bauernkultur

(Biebertal, ab So., 22.09.2019., 14.30 Uhr )

Noch erinnert man sich an die letzten Trachtenträgerinnen. Doch nach welchen Regeln wurde die Tracht getragen, welche Rolle spielten Form, Farbe und Symbolik der Motive und warum wurde die Tracht abgelegt?
Bei einem Besuch im Bauernhausmuseum Hof Haina schauen wir uns an, was im "Gemeinen Land an der Lahn" im Gegensatz zu anderen Trachtengebieten getragen wurde und welche Sitten und Gebräuche damit verbunden waren.
Fußball gilt als schönste Nebensache der Welt. Bundesliga, Champions League, Welt- und Europameisterschaft fesseln Millionen. Kein Wunder - Fußball ist Leidenschaft, Drama, höchstes Glück im Sieg, bitterstes Unglück in der Niederlage! Doch der Fußball als Massensport droht zu einem kalt kalkulierten, kommerziellen Spektakel zu verkommen. Spielergehälter schnellen in astronomische Höhen, TV-Gelder regieren die nationalen Ligen, die FIFA verliert mit jeder neuen Weltmeisterschaft an Glaubwürdigkeit.
Ist der Fußball noch zu retten? Was können wir tun? Was dürfen wir hoffen? Zu dieser und anderen Fragen begrüßt Fußballfan, Sänger, Hörbuchsprecher und Philosoph Sven Görtz Prof. Dr. Michael Mutz vom Institut für Sportwissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen zum aktuellen vhsTalk.

C 4310810 Existierst du noch? Oder lebst du schon?

(Linden, ab Di., 15.10.2019., 19.00 Uhr )

Schon in der Antike gab es eine breite Strömung von dem, was als Lebenskunst und Lebenskönnerschaft (denn "Kunst" kommt von "Können") gelten kann. Dies bricht bezeichnenderweise dort auf, wo Traditionen und Übereinkünfte nicht mehr überzeugen. Der Einzelne beginnt, sich um sich selbst zu sorgen. Glück, Zufriedenheit, Leid, Tod brechen ins Leben. Hier ist nicht mehr diese oder jene vorgefertigte Theorie oder Vorgehensweise anwendbar, sondern der Lage angemessenes Handeln erforderlich. Lebenskunst bedeutet, sein Leben in überlegter, besonnener Weise zu führen. Dies heißt aber auch, dass es mit einer Anleitung zum "guten Leben" nicht getan sein kann, es bedarf mehr. Dieses "Mehr" werden wir im Kurs herausarbeiten. Einschläge Texte werden in kopierter Form vorliegen (ca. 2 €). Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

C 1310554 Patienten- und Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht

(Wettenberg, ab Fr., 18.10.2019., 17.00 Uhr )

Wer nicht privat mit einer Vorsorgevollmacht, einer Betreuungs- und/oder Patientenverfügung vorsorgt, riskiert, dass Dritte über das eigene Schicksal, über Leben und Sterben gegen oder ohne den eigenen Willen entscheiden. Dem gegenüber ermöglicht die Vorsorgevollmacht nebst Patienten- und/oder Betreuungsverfügung ein großes Stück Autonomie und Selbstbestimmung. In diesem Kurs macht die Rechtsanwältin Julia-Christina Sator Sie mit den wichtigsten Aspekten einer solchen Verfügung vertraut.

C 0121001 Theatertreff: RES PUBLICA

(Lich vhs-Geschäftsstelle, ab Fr., 25.10.2019., 21.30 Uhr )

Theater ist eine öffentliche Angelegenheit.
Theater ist ein Ort für Vielstimmigkeit.
Theater ist ein Anlass kommunikativer Reflektion und eine öffentliche Angelegenheit.


EINFÜHRUNG in die Spielzeit 2019/20 RES PUBLICA,
25. Oktober 2019 um 18.00 Uhr anschließend
"TYLL" nach dem Roman von Daniel Kehlmann
Großes Haus, Beginn 19.30 Uhr

"DER VORNAME" von Matthieu Delaporte und
Alexandre de la Patellièr
30. November 2019 / Großes Haus, Beginn 19.30 Uhr

"100 SONGS" von Roland Schimmelpfennig
29. Februar 2020 / Großes Haus, Beginn 19.30 Uhr

"ERINNYA" von Clemens J. Setz
19. Juni 2020 / Großes Haus, Beginn 19.30 Uhr

"NICHTS WAS UNS PASSIERT"
nach dem Roman von Bettina Wilpert
Termin wird bekannt gegeben / Studiobühne taT, Beginn 20.00 Uhr

Unter der "Regie" des Chefdramaturgen Harald Wolff, der den Theatertreff begleitet, treffen wir uns im Anschluss an die jeweilige Aufführung zum Gespräch.
Wir sehen, analysieren, loben, kritisieren, denken gemeinsam nach - mit Freude.

Neben der ausgewiesenen Seminargebühr entstehen Kosten für die Theaterkarten, die als Spezialabonnement vorab fällig werden.
Terminänderungen sind nicht auszuschließen!
Das Judentum besteht seit mehr als 3000 Jahren und ist damit die älteste der monotheistischen Religionen. Obwohl mittlerweile in der Gesellschaft wieder gegenwärtig, ist die Wahrnehmung der Religion oft noch immer von Vorurteilen und Klischees verdunkelt. Mit dem Kurs sollen Berührungsängste abgebaut werden.
Die Philosophie des Judentums, Rituale, die zum jüdischen Glauben gehören, Feste und Kultur, aber natürlich auch die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu den monotheistischen Religionen sind Thema dieses Kurses.
Der Kurs wird geleitet vom Rabbiner Dani Danieli. In Kooperation mit der Marienstiftsgemeinde Lich.

C 4310811 Existenzphilosophie

(Linden, ab Di., 12.11.2019., 19.00 Uhr )

Existenzphilosophie ist eine Philosophie der Subjektivität. Im Vordergrund steht die Besonderheit des Menschen gegenüber allem anderen Seienden. Wichtige Fragen sind hierbei nie allgemein, sondern individuell. Die immer wieder thematisierte Grunderfahrung ist die des existentiellen Erlebnisses. Es geht um Situationen, in denen sich die Existenz verwirklicht: In Angst, Scheitern, in der Erfahrung der Endlichkeit und des Todes, Ekel, Absurdität oder auch Sorge und Verzweiflung. Im Gegensatz zu anderen Philosophen suchen Existenzphilosophen nicht den rationalen Erkenntniszugang. Es geht vielmehr um eine Hinführung subjektiven Erfassen der Welt und des eigenen Seins.
Wir lesen und diskutieren im Kurs kopierte Textauszüge (Kosten ca. 2 €) von Jaspers, Camus und Sartre. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

C 0110160 Die gespaltene Republik?

(extern - nicht im vhs-Haus Lich, ab Do., 21.11.2019., 19.00 Uhr )

Unsere Gesellschaft driftet auseinander - dies ist zumindest das Gefühl vieler Menschen und auch in den Medien immer wieder zu hören. Vor allem bei den Themen Migration und Integration verhärten sich die gegensätzlichen Standpunkte.
Im Vortrag von Richard Gebhardt, Politikwissenschaftler und Publizist, wird es um grundlegende Fragen gehen: Wie steht es aktuell um den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft? Welche sozialen und kulturellen Hintergründe gibt es für den Erfolg von Rechtspopulisten? Wie sind die Ergebnisse der Wahlen im Wahljahr 2019 in diesem Zusammenhang zu bewerten? Wie können wir als Gesellschaft - aber auch als Einzelpersonen - zu mehr Zusammenhalt beitragen?

C 1210512 Sicherheit im Alltag - Trickbetrug vorbeugen

(Heuchelheim, ab Do., 28.11.2019., 15.00 Uhr )

Kriminalhauptkommissarin Claudia Zanke vom Polizeipräsidium Mittelhessen informiert gemeinsam mit den Sicherheitsberatern für Senioren, wie Sie sich im Alltag vor Kriminalität, insbesondere den Tricks der Betrüger, schützen können. Weiter werden zentrale Ergebnisse der Kriminalstatistik für den Landkreis Gießen vorgestellt.

Seite 1 von 4

Kursnummer-Eingabe nur mit Zahlen

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Sprachen

Kultur

Arbeit/Beruf

Gesundheit

Spezial

Veranstaltungskalender

November 2019
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
    1 2 3
4 567 89 10
11 12 13 141516 17
18 192021 2223 24
25 26 27 28 29 30  

Wir suchen immer wieder

engagierte und kompetente Kursleiter/-innen auch gerne mit neuen Kursideen.

Bei Interesse freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre email.

Telefon: (0641) 93 90 - 5700

Mail: kvhs.giessen@lkgi.de

Kontakt

Volkshochschule Landkreis Gießen

Heinrich-Neeb-Str. 17
35423 Lich

Tel.: 0641 9390 - 5700
Fax: 0641 9390 - 5740
E-Mail: kvhs.giessen@lkgi.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag, Dienstag und Donnerstag:
09:00 - 12:30 Uhr und
13:30 - 15:30 Uhr
Mittwoch und Freitag:
09:00 - 12:30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Download Jahresprogramm 2018/2019

Anmeldeformular zum Download

AGB´s zum Download

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
telc.net
Volkshochschule.de