Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft & Politik >> Umwelt, Natur, Mathematik
Seite 1 von 2

C 0116455 Pilzexkursion

(Lich, ab So., 22.09.2019., 9.00 Uhr )

Wir suchen und bestimmen Pilze. Die Farben-, Formen- und Artenvielfalt wird dargestellt, Wissenswertes über die Stellung der Pilze im Ökosystem vermittelt. Unterschiede von Speise- und Giftpilzen werden aufgezeigt. Speisepilze werden nicht gesammelt.
Treffpunkt: Parkplatz bei den Peterseen zwischen Lich und Arnsburg
Was hat es mit der "Wilden Frau" vom Wildfrauberg bei Weickartshain auf sich? Wer war Oswald von Engelhausen und warum wird die Engelsburg auch "Pestburg" genannt? Diese und weitere Fragen werden bei dieser Wanderung diskutiert und beantwortet. Sie erfahren auf dem ca. 7 km langen Rundweg über den Wildfrauberg, die Rundesteinswiese, die Engelsburg und den Hausplatz, über den Süßekopf zur Eisenerz-Grube Neugrünende Hoffnung einiges über Historie und Legenden dieser Orte.
Die Geschichten können innere Bilder erzeugen, regen zum Nachdenken und Weiterspinnen an, was abschließend auch malerisch umgesetzt werden kann. Da es viel zu erzählen gibt, dauert die Wanderung ca. 5 Stunden. Eine Pause ist eingeplant. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Treffpunkt: Dorfgemeinschaftshaus Grünberg-Weickartshain (Am Sportplatz 7).

C 4316510 Obstbaumschnitt

(Linden, ab Sa., 23.11.2019., 9.30 Uhr )

Es werden die Grundlagen in Theorie und Praxis vermittelt. Vorkenntnisse werden nicht erwartet.

C 0750322 Weiterbildung für Lebensmittelliebende

(Lich, ab Sa., 07.12.2019., 9.30 Uhr )

Wenn Sie Kochen lieben, lieben Sie auch Lebensmittel. Um diese geht es in der Fortbildung für Kursleitende. Welche Verantwortung haben wir im Umgang mit Lebensmitteln gegenüber Menschen, die wir bekochen, denen wir unsere Begeisterung für das Kochen nahe bringen? Den Menschen, die Lebensmittel für uns produzieren oder gegenüber der Natur, ohne die wir keine Nahrung zur Verfügung hätten. In dieser Fortbildung schauen wir uns die Hintergründe der Lebensmittelproduktion an. Wir setzen uns darüber hinaus mit globalen und lokalen Zusammenhängen unserer Ernährung im Bezug auf den Klimawandel auseinander. Wir erfahren viel Wissenswertes über das Erkennen von qualitativ hochwertiger und ethisch vertretbarer Lebensmittel und kommen darüber miteinander ins Gespräch.

C 4316511 Obstbaumschnitt

(Linden, ab Sa., 08.02.2020., 9.30 Uhr )

Es werden die Grundlagen in Theorie und Praxis vermittelt. Vorkenntnisse werden nicht erwartet.
Anhand der Honigbiene werden die Grundlagen der Insektenbiologie und ökologische Wirkzusammenhänge erläutert. Vor diesem Hintergrund geht es um ein Umdenken der Gartengestaltung und unserer Sehgewohnheiten, was einen schönen, gestalteten und "ordentlichen" Garten ausmacht. Eine bienenfreundliche Gestaltung bedeutet nicht mehr Arbeit - im Gegenteil geht es eher darum, für "weniger Ordnung" zu sorgen. Viele heimische Blühpflanzen entstehen dort, wo man sie lässt. Sie werden oft als Unkraut deklariert und aus dem Garten verbannt. Viele heimische Wildbienen sind Nahrungsspezialisten und auf vielleicht genau solch eine Pflanzenart angewiesen. Es wird Raum geben, neue Ideen für den eigenen Garten zu entwickeln, sich (auch spielerisch) mit Bienenweidepflanzen auseinanderzusetzen und diese kennenzulernen.

C 0116402 Was Sie schon immer über Imkerei wissen wollten

(Lich, ab Fr., 13.03.2020., 9.30 Uhr )

Sie interessieren sich für Imkerei, wissen aber nicht, ob Sie es tatsächlich "wagen" sollen, selber Bienen zu halten? Ein Grundkurs oder eine Imkerpatenschaft sind noch ein zu großer Schritt? Dann können Sie hier Ihre Fragen stellen! Das Seminar richtet sich an Interessierte, die noch am Anfang ihrer Auseinandersetzung mit der Imkerei stehen. Grundlagen der Bienenbiologie, Voraussetzungen zur Bienenhaltung und Arbeiten mit dem Bienenvolk werden vorgestellt. Es gibt viele Möglichkeiten und Wege, Bienen zu halten. Deshalb ist die Vielzahl der Beutensysteme immens. Informationen und Anregungen zu den verschiedenen Methoden sollen helfen, die geeignete Praktik für die eigenen Ansprüche zu finden. Es wird Raum geben, eigene Fragen einzubringen, in Literatur zu stöbern und Materialien auszuprobieren.
In einer Urkunde des Klosters Hersfeld aus dem Jahr 786 wird erstmals eine Eisengrube bei Lehnheim schriftlich dokumentiert. Doch schon lange vorher wurde in unserer Gegend Eisenerz geschürft und vor Ort verhüttet. Wirtschaftliche Bedeutsamkeit für die Region erlangte der Erzbergbau in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts. Kilometerlange Seilbahnen durchzogen bis in die 60er Jahre die Landschaft. Heute erinnern nur noch wenige Relikte an diese Epoche. Die Bodenmerkmale der früheren Bergbautätigkeit lassen sich aber noch gut erkennen und die Arbeitssituationen der Bergleute wird nachvollziehbar.
Die ca. 8 km lange Route ist leicht zu begehen. Die Wanderung dauert ca. 5 Stunden, eine Pause ist eingeplant. Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Treffpunkt: Dorfgemeinschaftshaus Grünberg-Weickartshain (Am Sportplatz 7).

C 3116458 Kräuterwanderung

(Grünberg, ab Sa., 28.03.2020., 14.00 Uhr )

Im Frühjahr erwacht die Natur und es zeigt sich auf Wiesen und unter Bäumen im Wald das erste "Grün". Viele dieser Pflanzen sind Heilpflanzen oder essbare Wildkräuter. Gerade im Frühjahr bieten sie uns traditionell als kleine Kraftpakete viel von dem, was der Körper jetzt zur Stärkung und Kräftigung braucht. Auf dieser Kräuterwanderung im Frühjahr werden Ihnen Pflanzen wie beispielsweise Vogelmiere, Giersch und Löwenzahn begegnen, die erstaunlich viel bieten an Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen. Sie werden Geschichten über die Pflanzen hören, erfahren Wissenswertes über ihre Heilkräfte und erhalten Tipps und Rezepte für die Kräuterküche im Frühjahr.

C 0116451 Frühjahrsblüher im Schiffenberger Wald

(extern - nicht im vhs-Haus Lich, ab Sa., 04.04.2020., 10.00 Uhr )

Jedes Jahr schlägt die Stunde der Frühjahrsblüher, wenn die ersten Sonnenstrahlen Licht und Wärme spenden und die Laubbäume noch vor dem Austrieb stehen. Die faszinierende Fülle und Pracht der einheimischen Wildpflanzen ist besonders eindrucksvoll im Wald am Kloster Schiffenberg zu bestaunen. In der Führung wird neben den Erkennungsmerkmalen der Pflanzen Wissenswertes zu biologischen Aspekten von im Gebiet anzutreffenden Pflanzenarten vermittelt, wie zur Ökologie, der Verwendung in der Ernährung oder der Bedeutung als Gift- oder Heilpflanze.
Treffpunkt: Bushaltestelle am Kloster Schiffenberg.
www.nabu-linden.de

Seite 1 von 2

Kursnummer-Eingabe nur mit Zahlen

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Sprachen

Kultur

Arbeit/Beruf

Gesundheit

Spezial

Veranstaltungskalender

Oktober 2019
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
 123 456
78 91011 1213
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31    

Wir suchen immer wieder

engagierte und kompetente Kursleiter/-innen auch gerne mit neuen Kursideen.

Bei Interesse freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre email.

Telefon: (0641) 93 90 - 5700

Mail: kvhs.giessen@lkgi.de

Kontakt

Volkshochschule Landkreis Gießen

Heinrich-Neeb-Str. 17
35423 Lich

Tel.: 0641 9390 - 5700
Fax: 0641 9390 - 5740
E-Mail: kvhs.giessen@lkgi.de

Öffnungszeiten

Während des Semesters:

Montag, Dienstag und Donnerstag:
09:00 - 12:30 Uhr und
13:30 - 15:30 Uhr
Mittwoch und Freitag:
09:00 - 12:30 Uhr

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Download Jahresprogramm 2018/2019

Anmeldeformular zum Download

AGB´s zum Download

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
telc.net
Volkshochschule.de